Pinot Noir bei 102 Öchsli ‚gwümmet‘

Gestern haben wir unseren ersten Pinot Noir ‚gwümmet‘.Leider viel die Menge bescheiden aus, wegen dem Hangel. Der erste Hagelzug vom 26. Mai, hatte ein Grossteil der Chausen zerstört und der zweite im Juni, die frischen Blüten. Dadurch hatten wir die „wenigen“ Trauben rasch geerntet. Danach mussten wir jedoch, bevor entrappt werden konnte, bei jeder einzelnen Dolde  die Hagelbeeren entfernen. Die 102 Öchsli sind zwar ein schöner Trost, machen uns aber auch ein bisschen wehmütig, wass in diesem Jahr bei vollem Ertrag, mengenmässig drin gewesen wäre. Der Arbeitsaufwand ist der selbe. Für mich ist das unter ‚Lehrjahr‘ im Rebberg einzustufen. Hoffen wir das es nächstes Jahr mehr wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.